Cities of translators Gefilte Fisch und Familiengeschichten. Jüdische Spuren in der argentinischen Gegenwartsliteratur
de es

Gefilte Fisch und Familiengeschichten. Jüdische Spuren in der argentinischen Gegenwartsliteratur

In mehreren Wellen kamen Juden aus Europa und dem arabischen Raum nach Argentinien – mal suchten sie neue Gelegenheiten, mal flohen sie vor Pogromen und dem Holocaust. Buenos Aires ist bis heute eine der Städte mit der größten jüdischen Gemeinschaft der Welt. Wie gehen zeitgenössische Autor∙innen, von denen viele sich als „ateo“ (atheistisch) beschreiben, mit dem jüdischen Erbe um? Tamara Kamenszain ist Schriftstellerin und Literaturdozentin. Ariel Magnus ist Schriftsteller und Übersetzer von Thomas Bernhard. Viele seiner Romane liegen in deutscher Übersetzung vor. Erna Pfeiffer ist emeritierte Professorin der Universität Graz und hat mehrere Bände zur jüdisch-argentinischen Literatur veröffentlicht, sowie Romane aus dem Spanischen ins Deutsche übersetzt.

Technischer Hinweis: Das Gespräch wurde über Zoom geführt – und wir bitten die schlechte Bildqualität besonders am Anfang zu entschuldigen.

Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte von www.youtube.com angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. TOLEDO hat darauf keinen Einfluss. Näheres dazu lesen Sie in unserer Datenschutzerklärung.
PDF