Cities of translators Budapest Ausgewandert in die Heimat | Drei Raben
hu de

Ausgewandert in die Heimat | Drei Raben

Im Gespräch mit den Literaturübersetzern Eva Zador und Péter Mesés

Eva Zador wuchs in Deutschland auf. Sie hat viele Werke der berühmtesten ungarischen Autor:innen übersetzt. Ihr Ehemann, Péter Mesés, Redakteur der Zeitschrift Ex Symposion, tauchte während der in Deutschland verbrachten Jahre des Paars in die deutsche Sprache, Literatur und Übersetzung ein. Er übersetzte Koestlers Roman "Sonnenfinsternis" aus dem deutschen Original erneut ins Ungarische. Das Paar entschied sich für Ungarn. Wir unterhielten uns mit ihnen über doppelte Heimat, über die ungarische und deutsche Sprache und über ihr berufliches Miteinander.

Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte von player.vimeo.com angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. TOLEDO hat darauf keinen Einfluss. Näheres dazu lesen Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hier können Sie das Interview als Podcast hören:

Das Gespräch wurde von Katharina Kellig ins Deutsche übersetzt.

PDF

© András Rozsnyói

Eva Zador wurde 1966 in Frankfurt a. M. geboren und studierte Germanistik und Finnougristik in Göttingen. Seit 1996 arbeitet sie als freiberufliche Übersetzerin und Lektorin in Budapest. Sie ist außerdem Mitarbeiterin der Zeitschrift Három Holló / Drei Raben für ungarische Literatur und Kultur in deutscher Sprache. 2021 wurde sie mit dem Tibor-Déry-Preis für ungarische Literatur ausgezeichnet. Sie ist Übersetzerin wichtiger ungarischer Autor:innen (Ferenc Barnás, Anna Terék, Endre Kukorelly und andere).

 

Péter Mesés (1965) ist Redakteur der Zeitschrift EX Symposion. Unter anderen deutschsprachigen Autoren übersetzte er Koestlers Sonnenfinsternis ins Ungarische aus dem deutschen Original.

Verwandte Artikel
02.06.2022
Diese kleine Marmortischplatte ist die Zivilisiertheit selbst | Drei Raben
Ein Gespräch mit dem Literaturübersetzer und Kaffeehausbetreiber Wilhelm Droste
02.06.2022
Die Großkapitalistin der Kontakte | Drei Raben
Im Gespräch mit Éva Karádi, Chefredakteurin der ung. Lettre International
02.06.2022
Wie kommt János nach Paris? | Drei Raben