Cities of translators Buenos Aires
de en

Buenos Aires

Ein Hafen in ständigem Wandel.
Buenos Aires als Stadt der Übersetzung
Un puerto en constante cambio
Die Frage der Sprache
Die argentinischen Übersetzer·innen zwischen Markt und Tradition
La cuestión de la lengua: Las y los traductores de Argentina entre el mercado y la tradición
Keine Scheu vor Risiken
Ningún miedo a los riesgos
Eine Nation gegründet auf Übersetzungen
de
es
Una nación fundada sobre traducciones
„Du nimmst, was du kriegst“
Zu Besuch bei Márgara Averbach
de
es
„Te llega lo que te llega“
Die Obsession der Form
Lyrikübersetzung zwischen Versmaß und Experiment
La obsesión de la forma: La traducción de poesía entre la medida y el experimento
Zu Boden gewehte Zeichen
Signos tirados por los vientos
Eine Blume am Revers des Elends
de
es
Uma flor na solapa da miséria
„Im Theater gehört uns eine Übersetzung nur ganz kurz“
Im Gespräch mit Jaime Arrambide
“En teatro, una traducción nos pertenece durante muy poco tiempo”
„Ich schlage immer nach, sogar die Wörter, die ich eigentlich kenne“
Zu Besuch bei Inés Garland
de
es
„Busco, siempre busqué, hasta las palabras que conozco perfectamente“
Gefilte Fisch und Familiengeschichten. Jüdische Spuren in der argentinischen Gegenwartsliteratur
Gefilte fisch e historias familiares. Huellas judías en la literatura argentina contemporánea.
Dante & Company
Dante & Company
Unübersetzbar
Intraducible
„Die schlimmsten Orte, an denen ich gearbeitet habe, waren die Übersetzerhäuser“
Zu Besuch bei Jorge Fondebrider
de
es
„Los peores lugares donde estuve fueron las casas de traductores“
De visita en casa de Jorge Fondebrider
Noch Portunhol oder schon konkrete Poesie? Übersetzungsnetze zwischen Argentinien und Brasilien
¿Todavía Portuñol o ya poesía concreta? Redes de traducción entre Argentina y Brasil
Produktive Verwirrung
de
es
Turbulencias productivas
Wiederkehrende Leidenschaft
de
es
Pasión recurrente
Aus Liebe zur Kunst
de
es
Por amor al arte
Danksagung
Agradecimientos
Topografien des Übersetzens
BITÁCORAS DE TRADUCCIÓN