Suche Ergebnisse für „#Feminismus“
8 Ergebnisse
#Feminismus
Journale

Übersetzen als Feministin: Endlich etwas, das uns passiert

Ein Podcast-Journal zur Übersetzung von Nichts, was uns passiert von Bettina Wilpert

Julie Tirard

Anna sagt, sie wurde vergewaltigt. Jonas sagt, es war einvernehmlicher Geschlechtsverkehr. In den drei Folgen ihrer Podcast-Reihe nimmt Julie Tirard uns mit hinter die Kulissen der französischen Übersetzung von Nichts, was uns passiert von Bettina Wilpert und fragt sich: Wie lässt sich beim Übersetzen der journalistische Ton treffen, der diesen Roman so einzigartig macht, und dabei der allem zugrunde liegenden feministischen Absicht gerecht werden?

Journale

Sahnige cremige notwendige herrliche Lügen.

Journal zur Übersetzungsarbeit an Mary MacLanes Ich. Aufzeichnungen aus meinem Menschenleben

Ulrike Draesner

Mary MacLane veröffentlicht 1917 I, Mary MacLane: ein Tagebuch über ihr skandalöses Bohèmeleben, über ihren weiblichen Körper, Gender, Sex. Über hundert Jahre später wird die Übersetzerin und Autorin Ulrike Draesner zum Maryschatten und gibt Mary eine deutsche Stimme. Gedanken um die Anähnlichung des Geistes, das Übersetzen als Mondarbeit, die Schönheit von Neologismen und das Mitternachtskartoffelgefühl.

TALKS

Wer spricht wie für wen mit welchen Worten?

Marion Kraft & Eva Bonné

»Überrascht hat mich meine vage Scheu vor Texten, die mir doch seit vielen Jahren so vertraut sind. Vielleicht, weil ich wusste, wie schwierig nicht nur der sprachliche, sondern vor allem der kulturelle Transfer sein kann – insbesondere, wenn der Text explizit einfordert, Sprache in Handeln für die Verwirklichung positiver Visionen von einer anderen Welt zu verwandeln.«

TALKS

»Sister Outsider« – Audre Lorde

Marion Kraft & Eva Bonné

Veranstaltung im Literarischen Colloquium Berlin:
»Sister Outsider« – Audre Lorde
Buchpremiere, Screening, Gespräch, Szenische Lesungen, TOLEDO TALKS
Stream vom 22.04.21

TALKS

Übersetzen und übersetzen lassen – ein politischer Akt

Julie Tirard

»Die eigentliche Frage, die ich mir als Mensch stellen will – und mithin als Autorin und Übersetzerin, denn meine Arbeit besteht darin, die Welt (meine eigene Welt und die anderer) in meinen Worten zu erzählen – diese Frage lautet: Wie kann ich eine gute Verbündete sein?«

TALKS

Traduire et faire traduire, un acte politique

Julie Tirard

»La vraie question que je souhaite me poser en tant qu’être humain, et donc en tant qu’autrice et traductrice, puisque mon métier consiste à dire le monde – le mien et celui d’une autre personne – avec mes mots, c’est : comment puis-je être une bonne alliée ?«

TALKS

Als Mann Carolin Emcke übersetzen

Camille Luscher & Alexandre Pateau

– Aber trotzdem findest du, dass das möglichst von jemand anderem hätte übersetzt werden sollen?
– Naja, ich denke, es wäre gut, wenn es mehrere Übersetzungen gäbe.

Cities

Noch Portunhol oder schon konkrete Poesie?

Übersetzungsnetze zwischen Argentinien und Brasilien

Ein Videogespräch mit Bárbara Belloc, Mario Cámara und Florencia Garramuño.