Suche Ergebnisse für „Isabel Fargo Cole“
3 Ergebnisse
Isabel Fargo Cole
TALKS

Das Messer und die Wunde.

Isabel Fargo Cole

»Übersetze ich als Frau den Autor als Mann? Inzwischen nehme ich beim Denken darüber eine Haltung ein, von der ich kaum noch sagen kann, ob sie die Meine ist, so sehr ist sie von einer Überfülle an öffentlichen Haltungen bestimmt. Vielleicht ahme ich eine mir vorgeführte Haltung nach. Vielleicht nehme ich vielmehr reflexiv die Entgegengesetzte ein, aus Trotz oder – positiver ausgedrückt – dem Drang zum Ausgleich.«

TALKS

The Knife and the Wound.

Isabel Fargo Cole

»Do I translate as a woman? Do I translate the author as a man? At this point in the current debate, these questions make me adopt an attitude that I’m not quite sure is really mine – it’s so heavily shaped by the discourse. Maybe I’m imitating one of the attitudes on display. Or maybe I’m automatically assuming the opposite attitude, out of orneryness or (a nicer way of putting it) a compensatory instinct.«

Cities

Reisebericht aus Kolkata

Isabel Fargo Cole

»Adda nennen die Bengalen diese Gesprächskultur, und zum bengalischen Selbstbild gehört, dass sie an jeder Teebude stattfindet. Auch das, dachte ich, müsste es bei uns geben. So wie ich manchmal denke: Das müsste man übersetzen. Der Drang, sich etwas anzueignen, weil es etwas verlorengegangenes oder verfehltes Eigenes zu sein scheint.«